Über mich

Mein Bild
Das wäre geschafft: Jetzt bin ich offiziell MAMA und irgendwo zwischen Wickelkommode und Schreibtisch zu finden. Wie es jetzt weiter geht, was dabei alles auf mich zukommt, wie es sich anfühlen wird, wie ich mit der neuen Rolle umgehenwerde,... ich werde es erleben und ihr werdet es hier lesen können. Erreichen kann man mich unter: mama-to-go@web.de

Mittwoch, 6. März 2013

Zusammenbruch / Aufbau

Nein, ich bin nicht weg. Ich bin zu Hause.

Ich kann nicht erzählen wieso weshalb warum.
Ich kann nicht mehr klar denken.
Schon vor Wochen habe ich gemerkt, dass ich mit meinen Nerven am Ende bin. Aber es muss ja irgendwie weiter gehen... Geht es aber nicht.
Morgen kommt unser Haus. So etwas Schönes. Und ich? Ich kann nur noch Weinen, weil ich keinen Klaren Gedanken mehr fassen kann. Aber ich muss doch dieses eine Fach noch abschließen. Ich komme da nicht mehr "raus". Ich muss, ich muss, ich muss.... Irgendwie.

Kommentare:

  1. Auch auf die Gefahr hin dass Du es nicht hören willst oder meinen Kommentar mal wieder löschst. Hör auf Dir solchen Stress zu machen sonst kann Deine Süße Dich irgendwann einliefern. Dieses Studium kann doch nicht so wichtig sein, dass es nicht noch 1 Jahr warten könnte! Dein Egoismus "ICH WILL DAS ABER ALLES JETZT UND AUF EINMAL" geht nicht gut - wie Du ja gerade merkst. mama-to-go klappt nicht. Mama ist man "to-stay" für IMMER! Und nu geh Urlaubssemester einreichen und geniesse liebe Frau, gesundes Kind und neues eigenes Heim!

    AntwortenLöschen
  2. Das kommende Semster wird ja ein Urlaubssemester. Naja, nicht "offiziell", aber inoffiziell. Ich werde nur ein Modul besuchen, also maximal einen Vormittag an der Uni sein.

    Es geht aber auch nicht nur um darum, dass ich das JETZT WILL, sondern ein bisschen natürlich auch um die Finanzen ;)

    AntwortenLöschen